Job veröffentlichen

Top-Lebenslauf gestalten

 

 

Was ist ein Lebenslauf? 

Ein Lebenslauf auch CV - Curriculum Vitae genannt ist das Hetzstück einer jeden Bewerbung. Es ist eine Übersicht Ihrer persönlichen Daten und Angaben, zusammen mit Ihrem lückenlosen beruflichen und schulischen Werdegang. In einer Länge von ein bis zwei Seiten werden diese Angaben mit Ihren Kenntnissen Fähigkeiten und Hobbys ergänzt. 

Ein Lebenslauf ist das A und O einer guten Bewerbung für eine Karriere in Österreich. Ihre Visitenkarte. Der allererste Eindruck. Zusammen mit dem Anschreiben und Deckblatt ist es das first-point-of-contact. Falls Sie also einen Jobwechsel in Betracht ziehen oder als Neueinsteiger, oder frischer Absolvent Ihren ersten Arbeitgeber suchen werden, sollten Sie sich unbedingt Zeit nehmen und diese zwei Unterlagen – Lebenslauf und Bewerbungsbrief – sehr gut vorbereiten. Umso eher, wenn Sie einen TOP österreichischen Arbeitgeber entdecken, und ihm eine aussagekräftige Initiativbewerbung absenden wollen. Die Jobsuche ist kein steiniger Weg, wenn Sie den Jobmarkt realistisch einschätzen, die Stellensuche zu Ihrer Hauptbeschäftigung machen und Punkten Sie mit der Kombination aus einem klar strukturierten Lebenslauf und einem herausragenden Anschreiben. Betrachten Sie die Stellensuche nicht als lästige Pflicht, die es zu erfüllen gilt, sondern als eine Herausforderung. Überlegen Sie sich, ob Sie ihren Lebenslauf nicht auch noch in einer zweiten Sprache erstellen sollten. Bei großen Korporationen auch in Österreich kann die Firmensprache Englisch sein. 

 

Die Bewerbungsmappe: Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf 

Damit Sie Ihren Lebenslauf nicht einfach so, blind ohne Worte an die entsprechende Ansprechperson meist aus der Personalabteilung oder Agentur zusenden, sollte den CV ein Bewerbungsanschreiben begleiten. Bei einer klassischen Bewerbungsmappe gibt es bestimmte Richtlinien und Profi-Tipps für die Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen: 

Als erstes platzieren Sie das Anschreiben. Danach kommt optional das Deckblatt. Dann das wichtigste - Lebenslauf. Evtl. folgen Zeugnisse (Schule / Studium / Ausbildung), Zertifikate und Bescheinigungen wie Praktikums- und Arbeitszeugnisse. Zuletzt das Motivationsschreiben, Empfehlungsschreiben oder Referenzen. Besitzen Sie einen Führerschein? Auch das ist Teil eines CV. 

 

CV übersichtlich gestalten 

Die Mehrheit der Personaler sagen, dass das ein gutes Bewerbungsschreiben nicht länger als eine bis max. zwei Seiten sein sollte. Mehr wollen Personaler nicht durchlesen. Da sie oft hunderte von Bewerbungen im Arbeitgeberbereich durchgehen müssen. Ein kompaktes Bewerbungsschreiben sagt über Sie aus, dass Sie Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden, sich präzise ausdrücken können und auch genauso argumentieren. Alles wichtige Kompetenzen in fast jedem Job. Wählen Sie eine Schriftart wie Times New Roman oder Calibri in Zeichengröße 11 oder 12, kleinere Schriften wirken oft unlesbar. Nutzen Sie zur Gestaltung die im Internet verfügbaren Vorlagen und Muster, die entweder heruntergeladen werden können, oder direkt auf der Webseite mit Ihren Daten ergänzt werden. 

 

Ein Deckblatt ist optional 

Wie der Name Deckblatt schon sagt, ist es die erste Seite der Bewerbung. Das gilt sowohl für die E-Mail-Bewerbung als auch für die klassische Bewerbungsmappe. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, ein Deckblatt für die Bewerbung zu gestalten. In jedem Fall sollten aber folgende Informationen im Deckblatt vorhanden sein: Überschrift, Kontaktdaten, Bewerbungsfoto. Zudem kann man das Deckblatt mit weiteren Informationen anreichern, sodass das Deckblatt quasi als Teaser für Ihre Bewerbungsmappe und die weitere Bewerbung fungiert. Gerade bei künstlerischen Jobs in Medien oder Grafikern kann das Deckblatt richtig gut zum sich Austoben dienen. So zeigt ein Bewerber auch seine artistische Seite – eine kreative Bewerbung anhand eines kreativen Lebenslaufs. Man kann auch zum Beispiel die Logos der Unternehmen in Österreich und Institutionen einbauen, bei denen man bereits tätig war (z. B. Praktikum, Werkstudent, Studium) oder Sie können das Deckblatt in den Farben des Unternehmens, bei dem Sie sich bewerben, gestalten. Im Lebenslauf können Sie das dann weiter ausführen. 

 

Inhalt: Das muss rein! 

Die Bewerbungsmappe ist höchstwahrscheinlich auch die erste Arbeitsprobe. In weniger als einer Minute überfliegen Arbeitgeber mehrere Lebensläufe – daher müssen Inhalt und Format sofort überzeugen. Es ist also Fleißarbeit, die auf keinen Fall unterschätzt sein darf und all Ihre Konzentration dementsprechend auf den CV gerichtet werden muss. Er entscheidet darüber, ob der Recruiter Ihr Bewerbungsschreiben durchliest oder nicht. Ein erfolgreicher Bewerber muss zwar nicht sämtliche Anforderungen des Arbeitgebers bis ins kleinste Detail abdecken können, 70 % Übereinstimmung zwischen den eigenen und den im Stellenprofil geforderten Kompetenzen sollte es aber schon sein. Daher zielen Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten – die sogenannten Soft-Skills auf die 

Anforderungen der Stellenausschreibung. Sie möchten sich in der EU bewerben? Dann gehen Sie auf Nummer sicher mit dem Europass-Lebenslauf den Sie online Europass-Tools auch in Österreich erstellen können. 

 

 

Online-Bewerbung leicht gemacht 

Bei Karrierenetzwerken wie LinkedIn oder Xing können Sie Ihren Lebenslauf auf dem aktuellen Stand halten, indem Sie immer den Arbeitgeber und Ihre Position ausfüllen. Auf diese Weise können Sie sich potenziellen Arbeitgebern präsentieren, ohne sich selbst aktiv zu bewerben. Gehen Sie dann dort auch auf Jobsuche, bewerben Sie sich mit einem Mausklick. Mittlerweile ist es üblich, E-Mail-Bewerbungen zu verschicken. Nichtsdestotrotz hat sich damit zwar der Weg der Bewerbung, jedoch nicht die Art der Bewerbungsunterlagen selbst geändert. Die Unterlagen Ihrer klassischen Bewerbungsmappe können Sie so auch sehr einfach in eine digitale Form umwandeln. Die sogenannte One-Click-Bewerbung soll den Bewerbungsprozess massiv vereinfachen: Wer mobil unterwegs ist und auf dem Smartphone ein interessantes Stellenangebot sieht, soll sich damit sofort beim Wunscharbeitgeber bewerben können. Mit nur einem Klick laden Sie Ihr Profil aus einem Business-Netzwerk oder einer Lebenslauf-Datenbank direkt zu Ihrem Wunscharbeitgeber hoch. Achten Sie auf eine fehlerfreie Rechtschreibung und gute Formulierungen und ein lückenloses gepflegtes Karriereprofil. Viel Erfolg! 

 

Ihr Foto im Lebenslauf – Ihr Vorteil! 

Diese Grundregeln sind zu beachten, wenn Sie Ihrem Lebenslauf ein Foto beifügen: Es sollte immer ein professionelles Porträtfoto, dass nur Ihr Gesicht und Ihre Schultern vor einem neutralen weißen oder hellen, einfarbigen Hintergrund zeigt. Wählen Sie seriöse Kleidung – und achten Sie darauf, dass das Foto auf Ihrem Lebenslauf stets aktuell ist. Machen Sie als erstes also ein gutes aktuelles Foto – am besten schlicht und professional bleiben. Also kein Selfie! Wählen Sie einen eintönigen Hintergrund, ziehen Sie ein Business-Hemd an, aber bleiben trotzdem freundlich – bitte lächeln! Sie können das Foto direkt unter die Überschrift oder erst unter Ihre persönlichen Daten platzieren. Mehr dazu und konkrete Beispiele zur Strukturierung finden Sie in online verfügbaren österreichischen Lebenslaufmustern, Online Editoren und CV-Vorlagen. 

 

Strukturieren Sie den Lebenslauf passend 

Der CV sollte ob mit Lebenslaufvorlagen oder ohne, vor allem leserfreundlich aufgebaut sein, da ein Personaler meist mehrere Lebensläufe durchsichtet. Gestallten Sie Ihren CV also in klarer Struktur – auch tabellarischer Lebenslauf 

genannt. Wie der Name es bereits vermuten lässt, wird diese Art von Lebenslauf in Tabellenform aufbereitet. Das bedeutet allerdings nicht, dass Sie eine Tabelle Ihres Lebens zeichnen oder Ihre Excel-Kenntnisse auffrischen müssen. Es geht in erster Linie darum, einem Arbeitgeber in der übersichtlichsten Form Ihre bisherige Karriere zu zeigen. Wie sich Ihr persönlicher Werdegang bisher gestaltet hat. Da der Lebenslauf wie in Österreich üblich, vor allem nicht unnötig in die Länge gezogen werden sollte, finden ausformulierte Sätze und Erläuterungen hier keinen Platz. Kommen Sie auf den Punkt und teilen Sie Ihre Berufserfahrungen dementsprechend übersichtlich in Abschnitte auf!

 

 

MyJobsi.at